Bitteres 1:5 in Nievern

Unsere 1. Mannschaft belohnt sich nicht für große Moral in Halbzeit 2. Eigentlich war das Spiel zur Halbzeit bereits verloren. Individuelle Fehler, die wir unserer jungen Mannschaft einfach zugestehen müssen, führten zur klaren 3:0 Führung der Gastgeber.

In der Halbzeitpause schwor sich die Mannschaft um Kapitän Andreas Wiediker nochmal ein und zeigte in der 2. Halbzeit ein völlig anderes Gesicht. Verlor man in den ersten 45 Minuten viele Zweikämpfe, so wurde nun verbissen um jeden Meter gekämpft und es wurden sich etliche Chancen erspielt. Eine davon nutzte Sifadin Rahimi, als er über links in den Strafraum eindrang und trocken mit links in den linken Winkel zum 1:3 vollendete. Nun lief der Ball und wir waren ganz nah dran, dieses Spiel noch zu drehen.

Leider gelang uns in dieser Phase nicht der Anschlußtreffer zum 2:3. Stattdessen wurde unsere aufgerückte Abwehr von einem Konter kalt erwischt und durch eine Notbremse dezimierten wir uns selbst. Mit 10 Mann war es dann schwer die Aufholjagd fortzusetzen , stattdessen fingen wir uns zwei weitere Treffer zum bitteren 1:5.

Fazit:
erste Halbzeit 30 Minuten gut gestanden, 15 Minuten verschlafen.
Zweite Halbzeit: tolle Moral nicht belohnt.
Kopf hoch und weiter geht’s!

Tor:
1:3 Sifadin Rahimi

Aufstellung:
Robin Kom, Serdar Yilmaz, Tobias Schulz (Sifadfin Rahimi), Albert Krasniqi, Stefan Lorenz, Max Becker, Juliano Ebel, Andi Wiediker, Yusuf Simsek, Lukas Wagner, Ruslan Guiliazov (Fatih Calgan)
Im Kader: Michael Peters

Das könnte dich auch interessieren …